Trockene Lippen im Sommer

Nicht nur im Winter besteht eine erhöhte Gefahr für die Austrocknung deiner Lippen. Auch der Sommer sorgt durch einige Faktoren dafür, dass deine Lippen schneller austrocknen als sonst. Dabei sind vor allem die erhöhten Temperaturen direkt oder indirekt daran beteiligt.

Erhöhter Flüssigkeitsbedarf

Ein typischer Grund für trockene und spröde Lippen ist ein Mangel an Flüssigkeit. Wenn du zu wenig Wasser trinkst, können Mund und Lippen von deinem Körper nicht optimal feucht gehalten werden.

Im Sommer verstärkt sich dieses Problem noch, da du automatisch mehr Flüssigkeit ausschwitzt. Bewusst und unbewusst. Kommen dazu noch Sport oder anstrengende Aktivitäten, verlierst du noch mehr Flüssigkeit, die auf jeden Fall ausgeglichen werden muss.

UV-Strahlung

Trockene Lippen im SommerDie Sonnenstrahlen Sorgen nicht nur dafür, dass du mehr schwitzt, sondern strapazieren deine Lippen durch die UV-Strahlen zusätzlich. Welche Kraft die UV-Strahlen der Sonne haben hast du bestimmt schon am eigenen Leib erfahren, wenn du dir bei einem ausgedehnten Badeausflug einen Sonnenbrand zugezogen hast.

Um deine Lippen gegen die UV-Strahlung zu schützen, kannst du einen Lippenpflegestift mit UV-Schutz verwenden. Somit werden deine Lippen auch vor der Austrocknung geschützt. Denk daran, dass die UV-Strahlen auch bei bedecktem Himmel stark genug sind, um einen Sonnenbrand zu bekommen. Du solltest also auch deine Lippen entsprechend schützen.

Neben den genannten „besonderen Faktoren“ im Sommer, gelten natürlich weiterhin auch die typischen Gründe für trockene Lippen. Doch gerade im Sommer fallen die Grundstimmung und die Verfügbarkeit an frischen, gesunden Nahrungsmitteln eher positiv aus. Frisches Obst und Gemüse stehen dabei viel häufiger auf dem Speiseplan. Im Winter sind diese Bedingungen in der Regel wesentlich schlechter. Infolgedessen verschlimmern sich die Symptome im Winter besonders häufig.